Die Engelerscheinung in Fátima (Teil 3)
Dezember 2006
 
Dreimal erschien in Fátima der Engel. Lucia beschrieb das dritte Erscheinen des Engels wie folgt:
„Wir gingen vom Pregueira zur Loca do Cabeço . Dort beteten wir zuerst den Rosenkranz und das Gebet, das uns der Engel bei seiner ersten Erscheinung gelehrt hatte. Während wir dort weilten, er schien der Engel zum drittenmal. Er hielt einen Kelch in der Hand, darüber eine Hostie, aus der Blutstropfen in den Kelch fielen. Er ließ den Kelch und die Hostie in der Luft schweben, kniete sich auf die Erde nieder und wiederholte dreimal das Gebet:

«Heiligste Dreifaltigkeit, Vater, Sohn und Heiliger Geist, in tiefer Ehrfurcht bete ich Dich an, und opfere Dir auf den kostbaren Leib und das Blut, die Seele und die Gottheit Jesu Christi, gegenwärtig in allen Tabernakeln der Erde zur Wiedergutmachung für alle Schmähungen, Sakrilegien und Gleichgültigkeiten, durch die Er selbst beleidigt wird. Durch die unendlichen Verdienste Seines Heiligsten Herzens und des Unbefleckten Herzens Mariens bitte ich Dich um die Bekehrung der armen Sünder.»

Dann erhob er sich und ergriff wieder Kelch und Hostie. Die Hostie reichte er mir, den Inhalt des Kelches gab er Jacinta und Francisco zu trinken mit den Worten: «Empfangt den Leib und trinkt das Blut Jesu Christi, der durch die undankbaren Menschen so furchtbar beleidigt wird. Sühnt ihre Sünden, tröstet euren Gott!»
Dann kniete er sich erneut auf den Boden und sprach mit uns dreimal dasselbe Gebet: Allerheiligste Dreifaltigkeit usw. und verschwand.

Nach einigen Tagen, fragte Francisco: «Der Engel hat dir die hl. Kommunion gereicht. Was aber gab er Jacinta und mir?» «Es war ebenfalls die heilige Kommunion», antwortete Jacinta mit unaussprechlicher Glückseligkeit.
«Hast du nicht gesehen, dass das Blut aus der Hostie tropfte?» «Ich habe gespürt, dass GOTT in mir war, ich wusste aber nicht wie.»“

Engel werden von GOTT nicht nur gesandt, um Kindern im Straßenverkehr zu helfen, wie viele Menschen glauben. Hier haben wir gesehen, wie durch die Hand des hl. Engels die Verbindung mit Jesus vertieft wurde.

Zitate aus: J. de Marchi, Fatima von Anfang an, Missões Consolata, Fatima 1999, S. 62f.