... dich zu behüten auf all deinen Wegen.
September 2005
  
Moderne technische Hilfsmittel stellen für die heiligen Engel kein Problem dar, sondern sie können diese zu unserem Schutz benutzen. Dies durfte ich erfahren, als ich vor einiger Zeit mit dem Auto unterwegs war. Es ging von einer religiösen Veranstaltung, die in Salzburg stattgefunden hatte, nach Tirol zurück. Mit mir waren einige junge Bekannte im Auto und wir alle waren guter Dinge wegen der Bestärkung, die wir im Glauben erfahren hatten. So ergab sich auch im Auto ein reger Gedankenaustausch über das Gehörte. Dann aber nach etwa zwei Stunden Autofahrt, wurden doch alle müde, und das Gespräch verebbte – es war ja auch schon spät geworden. Um als Fahrer nicht auch zu ermüden, wollte ich etwas Musik hören. Also legte ich eine Kassette in das Autoradio und schaltete ein. Doch was ich hörte, war keine Musik, sondern die Stimme des Verkehrsfunkes. Auf die Sekunde genau hatte ich richtig eingeschaltet um zu hören: „Achtung Autofahrer, auf der A12 kommt ihnen zwischen Schwaz und Innsbruck ein Fahrzeug entgegen.“ Genau da fuhren wir gerade. Es folgte eine sehr spannende Fahrt mit vielen Stoßgebeten, aber GOTT sei Dank, konnte der Falschfahrer rechtzeitig die Autobahn verlassen, ohne dass es zu einem Unfall kam.

Heute wird das, dass man nach einer zweistündigen Autofahrt auf die Sekunde genau das Radio einschaltet und dass dann noch die Sendeeinstellung passt um eine Falschfahrermeldung zu hören, die einen betrifft, oft als Zufall abgetan. Man sagt dann oft, da habe ich aber Glück gehabt. Wir sollten aber weiterdenken. Als Christen wissen wir, dass „der Herr seinen Engeln befielt, dich zu behüten auf all deinen Wegen.“ (
Ps 91,11) Hinter dem was dann als Zufall abgetan wird verbirgt sich tatsächlich oft die liebende Vorsehung GOTTES.

Die Hilfe der Engel geschah nicht auf spektakuläre Weise. Aber gerade das zeigt uns, dass die heiligen Engel vorausschauend Gefahren abwenden können – auch wenn wir sie noch gar nicht als solche wahrnehmen können. Erst in der Ewigkeit werden wir einmal ganz sehen, wie sehr uns die heiligen Engel geholfen haben!