Spiritualität

Sinn und Ziel des Werkes der heiligen Engel ist eine Vertiefung und Ausweitung des Glaubenswissens über die heiligen Engel, die Gott am Anfang der Zeit zusammen mit der sichtbaren Welt erschaffen hat (vgl. KKK 325-327). Das Werk möchte daüber hinaus eine starke Bindung des gläubigen Menschen an die hl. Engel und ihre übernatürliche Hilfe fördern, denn sie sind "dienende Geister, ausgesandt, um denen zu helfen, die das Heil erben sollen" (Hebr 1, 14). Dies soll die Gläubigen zu einer Festigung der Gotteserkenntnis und Liebe zu Gott, zu einer Stärkung des Glaubens und der Treue führen. Die Gläubigen sollen im Dienst der Kirche nach dem Vorbild der hl. Engel zum Aufbau des Reiches Gottes und zum Heil der Seelen wirken. Die Stützung des Priesterstandes und der Gottgeweihten zählt zu den Hauptanliegen des Werkes der heiligen Engel.

— Grundrichtungen
Ziel des Werkes der hl. Engel ist die Erneuerung des geistlichen Lebens in der Kirche mit Hilfe der hl. Engel in den Grundrichtungen der Anbetung — Betrachtung — Sühne — Sendung, welche in allen Gemeinschaften des Werkes gelebt und verwirklicht werden sollen.

1. Adoratio
Die Anbetung ist der erste Wesenszug: Diese Grundrichtung beinhaltet die Liebe zum Gebet, zum Gespräch mit Gott, zur Anbetung vor dem Allerheiligsten. Darum wird in den Ordensinstituten der Brüder und der Schwestern vom Heiligen Kreuz die feierliche Liturgie und die eucharistische Anbetung gepflegt. Die zum Werk gehörenden Priester leben diese Grundrichtung durch eine ehrfürchtige tägliche Zelebration bzw. Mitfeier des eucharistischen Opfers und Anbetung des Allerheiligsten. Die in der Welt lebenden Mitglieder des OA bemühen sich um möglichst tägliche Mitfeier der heiligen Messe und Besuchung des Allerheiligsten. Sie pflegen den bewussten Wandel in der Gegenwart Gottes nach dem Beispiel und mit der Hilfe der heiligen Schutzengel.

2. Contemplatio
Die Contemplatio ist der zweite Wesenszug:
Die Betrachtung des Wortes Gottes, der Göttlichen Wahrheiten führt zur inneren Wandlung, formt unser Leben und zeigt sich in der Tat.
Die Betrachtung richtet sich immer zuerst auf Gott, auf das Reich Gottes, das Wort Gottes, das Kreuz. Die tägliche Betrachtung führt zur Ruhe in Gott, zum Frieden des Herzens und zum Frieden in der eigenen Gemeinschaft durch wahre Liebe gegenüber der Umgebung (vgl. 1 Joh 3,16-18). Das Werk der heiligen Engel verpflichtet seine Mitglieder zur getreuen und unbedingten Hochhaltung des Wortes Gottes in der Heiligen Schrift gemäß der katholischen Lehre. Das bedingt die Betrachtung des Wortes Gottes und seine Umsetzung in die Tat. Die genaue Befolgung der Lehre der hl. Kirche ist verpflichtend. Mit dem Leben des Wortes Gottes ist die Hochachtung der Geheimnisse unseres Glaubens verbunden, die in der hl. Kirche ruhen als die sakramentalen und zentralen Mysterien der Liebe Gottes. (vgl. Benedikt XVI.,
Sacramentum caritatis, 67)

3. Expiatio
Die Sühne ist der dritte Wesenszug:
Gott will das Mitwirken der Engel und Menschen am Heil der Seelen. Die Sühne besteht in der Bereitschaft zum Opfer, die von innen her kommen muss. Wir wollen einstehen für die Not der hl. Kirche, für die bedrängten Priester, für die gefährdeten Gottgeweihten und aller Menschen. Die Kranken legen ihre Schmerzen und ihre Opfer in die goldene Schale "für die Kirche" (vgl. Kol 1,24).
Die Mitglieder des OA sollen lernen, die Größe der Erlösungstat immer besser zu erfassen, sich bewusster in die Kreuznachfolge unseres Herrn Jesus Christus zu stellen und sich fürbittend und sühnend für das Heil der Seelen einzusetzen. Die Sieben Worte des Herrn am Kreuz, vor allem das "Mich dürstet" (Joh 19,29), sind Vermächtnis und Auftrag an uns alle.

4. Missio
Die Sendung ist der vierte Wesenszug. Jeder ist zum Einsatz für das Reich Gottes aufgerufen um in der Kirche am Auftrag, das Reich Gottes zu verkünden, mit zu wirken. Die heiligen Engel sind, wie schon ihr Name angelus sagt, Boten Gottes, die Seinen Willen "flügelschnell" vollbringen (vgl. Ps 102,20-21). Ihr Gehorsam ist unser Vorbild in der Erfüllung des Willens Gottes, der sich in Seinem Wort (Seinen Geboten), in den Standespflichten, in den Anordnungen der kirchlichen und religiösen Vorgesetzten kundtut. Und wie die Sendung der heiligen Engel auf das ewige Heil der Menschen abzielt (vgl. Hebr 1,14), so gilt auch der Einsatz der Mitglieder des OA vorzugsweise der Rettung der Seelen, der Auferbauung der Kirche und der Hilfe in jeglicher Not, besonders für Priester und Gottgeweihte.

— Charakterforderungen
Im Streben nach christlicher Vollkommenheit bildet das Wachstum in den Tugenden einen wichtigen Eckpunkt. Durch die Übung der Tugenden wird unser Charakter geformt. Die heiligen Engel sollen uns zum Wachstum besonders in folgenden Tugenden helfen:
1. Treue (PDF)
2. Demut
(PDF)
3. Gehorsam
(PDF)
4. Liebe
(PDF)
5. Schweigen (PDF)
6. Maß
(PDF)
7. Nachfolge Mariens
(PDF)