Loading...

Mitgliedschaft im Werk der heiligen Engel

Im Folgenden soll kurz beschrieben werden, wer Mitglied im Werk der hl. Engel (abgekürzt: OA) werden kann, wie die Aufnahme von neuen Mitgliedern erfolgt und was die Mitgliedschaft bedeutet. Außerdem umfasst das OA sowohl Einzelmitglieder, als auch spezifisch geprägte Teilgemeinschaften.
Sie werden hier auch kurz beschrieben.

Das Werk der hl. Engel ist eine Gemeinschaft innerhalb der Katholischen Kirche. Somit gründet jegliche Mitgliedschaft auf einer Zugehörigkeit zu dieser Kirche. Wer sich für eine Mitgliedschaft interessiert, wendet sich in der Regel an einen der verantwortlichen Priester bei Exerzitien oder Einkehrtagen des OA. Nach einer entsprechenden Vorbereitungszeit, die normalerweise ein Jahr beträgt, kann die Weihe an den heiligen Schutzengel abgelegt werden. Damit tritt man als Mitglied dem OA bei.

Die Mitglieder mit Schutzengelweihe werden durch verantwortliche Priester (in der Regel vom Kreuzorden) betreut. Es gibt die Möglichkeit Einzelmitglied zu bleiben oder aber in eine der Teilgemeinschaften einzutreten. Diejenigen Mitglieder, die nach der Schutzengelweihe eine weitere Vertiefung in der Spiritualität des OA suchen, können sich nach einer weiteren Vorbereitungszeit auch an alle heiligen Engel weihen. Nähere Informationen zu den Weihen im OA finden Sie unter dem Menüpunkt Spiritualität.


.

Die verschiedenen Teilgemeinschaften im OA sind:

1. Schutzengelbruderschaft

Als erste Teilgemeinschaft des OA am 20. April 1961 in Innsbruck errichtet, sammeln die örtlichen Schutzengelbruderschaften jene Mitglieder des OA, die sich besonders einsetzen für:

  • Die Weckung und Vertiefung des christlichen Lebens mit Gott sowie die Verbreitung einer lebendigen Schutzengelverehrung, besonders unter der Jugend und den Berufstätigen.
  • Das Bekenntnis des Glaubens in Wort und Tat zur Bewahrung der Wahrheiten und Werte des Evangeliums in Familie, Beruf und Gesellschaft.
  • Die Förderung der Gottes- und Nächstenliebe durch geistliche Schulungskurse, Exerzitien und Werkwochen.
  • Das katholische Schriftenapostolat.

Die Schutzengelbruderschaft unterstützt den Orden der Regularkanoniker vom Hl. Kreuz in seiner Aufgabe, die Verehrung der heiligen Engel zu fördern.

2. Priestergemeinschaften

Die seit Februar 1968 in einigen Diözesen errichteten Priestergemeinschaften wollen durch brüderliche Hilfe den Priestern in der Ausübung ihres Dienstes beistehen und auf diese Weise dem ganzen Priesterstand dienen.

Mit der Hilfe der hl. Engel müht sich hier der Priester

  • um die Bewahrung und Verkündigung des Wortes Gottes,
  • um die Wiederbelebung des Bewusstseins um Gottes Existenz und Würde,
  • um neue Freude und neuen Eifer zu Gebet und Gottesdienst
  • um die Treue gegenüber der krichlichen Autorität, besonders gegenüber dem Hl. Vater.

Die Priestergemeinschaften arbeiten mit dem Orden der Regularkanoniker vom Hl. Kreuz zusammen in seinem Apostolat der Hilfe für Priester und Ordensleute.

3. Kreuzbürdergemeinschaft

Die Kreuz-Brüderschaft ist eine Gemeinschaft von Männern, die bereit sind, aktiv für ihren christlichen Glauben einzustehen, um anderen zu helfen, sie zu stärken und zu schützen. Die Kreuzbrüder werden von verantwortlichen Priestern geleitet. Ihr Ziele sind folgende:

  • Bewahrung des katholischen Glaubens
  • Stärkung und Schutz zu sein für die Kirche und die Priester
  • Ein einfaches, dienendes und opferstarkes Leben zu führen, nach dem Beispeil heiliger Familienväter, wie z.B. des hl. Niklaus von Flüe
  • Aktive Teilnahme am Leben der Kirchengemeinde vor Ort
  • Weitergabe des Glaubens in Familie, Pfarrei und Gesellschaft auch durch verschiedene Medien

Die Kreuzbrüder unterstützen besonders die Jugendpastoral des Kreuzordens.

4. Familiengemeinschaft

Um ihr Leben als christliche Familie gut zu meistern, werden Eheleute und Familien des OA in eigenen Gruppen unter priesterlicher Führung zusammengefasst und geistlich betreut. Die Familiengemeinschaft im OA kümmert sich:

  • um die Erneuerung des christlichen Lebens in den Familien
  • um eine gute Kindererziehung nach christlichen Werten
  • um die Vertiefung der katholischen Theologie der Ehe
  • um Fortbildungskurse zum katholischen Glauben und damit um eine bewusstere Teilnahme am katholischen Glaubensleben, besonders an den hl. Sakramenten

Die Familien bringen sich auch selbst aktiv in die Familienpastoral des Kreuzordens ein.

5. Helferwerk

Das Helferwerk im OA umfasst verschiedene Arbeitsgruppen, die sich von Priestern geleitet, dem Helferdienst in Seelsoge, Mission und Priesterhilfe widmen. Sie werden im Hinblick auf die spezifischen Anforderungen ihrer Dienste entsprechend ausgebildet und erwerben nach Möglichkeit die missio canonica (offizieller Auftrag in der katholischen Kirche öffentlich zu wirken).

Die Seelsorge- und Missions-Helfergruppe unterstützen das Apostolat des Kreuzordens im Bereich der Pfarrseelsorge und in der Mission. Sie ist auch im sozial-karitativen Bereich tätig.

GESCHICHTE
GESCHICHTEBarmherzigkeitssonntag 1949
Das Werk der Heiligen Engel
ÖFFNEN
RUNDBRIEF DER GLAUBENSKONGREGATION
RUNDBRIEF DER GLAUBENSKONGREGATION2. Oktober 2010
an die Vorsitzenden der Bischofskonferenzen
ÖFFNEN
KURZBESCHREIBUNG IM O.R.
KURZBESCHREIBUNG IM O.R.15. April 2011
L’Osservatore Romano, Wochenausgabe n°15
ÖFFNEN